Light Painting mit Feuerwerk

Pyrotechnik im Light Painting

Light Painting Fotografie & Light Art Photography
Death comes ripping

Eisfontänen sind die einfachste und kleinste Variante. Eine solche haben wir für die Pistole im Bild auf der rechten Seite verwendet. Die Fontänen sind ausdrücklich für die Verwendung in geschlossenen Räumen vorgesehen, sie produzieren keinen giftigen Rauch.

Für die Funken aus dem UFO haben wir einen kleinen Kat. 1 Vulkan (Zwergenaufstand von Pyroart) verwendet. Diese kleinen Vulkane werden in mehreren Farben als 10er Box verkauft. Der Preis für die Box liegt bei ca. 6€.

Auch andere Hersteller haben solche kleinen Leuchtartikel im Sortiment.

 

Wunderkerzen, Gold- und Silberregen, farbige Leuchtfackeln, Sommerfontänen und ähnliche Sachen lassen sich ebenfalls gut im Light Painting und in der Light Art Photography benutzen. Ein weiterer Vorteil dieser kleinen Feuerwekrskörper: sie machen sehr wenig Krach. Ich nerve also bei der Verwendung weder Mitmenschen noch Tiere.

Auch im Bereich des Silvesterfeuerwerks (Klasse 2) solltest Du beim Kauf darauf achten, dass die Dinger nicht so viel Radau machen, vor allem wenn Du sie auch außerhalb der Silvesternacht verwenden willst.

 

Von den oben genannten Sachen abgesehen verwenden wir gerne Römische Lichter in unseren Light Painting Bildern. Diese sind allerdings immer Kat. 2, dürfen also nur zu Silvester gehandelt und abgebrannt werden.

Römische Lichter sind in vielen verschiedenen Ausführungen und Farben erhältlich. Im Bild unten habe ich 2 12-schüssige von Keller abgebrannt. 

 

Ein guter Onlineshop ist die Feuerwerksvitrine, vernünftige Preise und zu fast allen Sachen gibt es ein kleines Video.

Welche Pyrotechnik ist geeignet?

Grundsätzlich kann man natürlich jede Art von Feuerwerk in einem Foto festhalten. Um wirkungsvolle Effekte im Light Painting umzusetzen solltest Du nicht wahllos mit den dicken Silvesterraketen im Bild rumballern sondern eher kleinere Feuerwerksartikel verwenden.
Im Bild auf der linken Seite haben wir einen kleinen Vulkan (Keller Vesuv) verwendet. Diese kleinen Vulkane und Fontänen haben darüber hinaus den Vorteil, dass man nicht gleich arm wird wenn das Bild nicht gleich beim ersten Versuch gelingt. Die Preise für diese kleinen Vulkane liegen zwischen 40 Cent und 1 Euro.

Selbst im Bereich des Jugendfeuerwerks, welches das ganze Jahr über frei gekauft und verwendet werden darf, finden sich einige für das Light Painting sehr interessante Sachen.

Light Painting Fotografie & Light Art Photography
Peng!

Blende, ISO, Belichtungszeit

Pyrotechnik verbrennt meist sehr hell. Da wir im Light Painting den ISO-Wert gewöhnlicherweise sehr niedrig wählen um das Bildrauschen möglichst gering zu halten haben wir an diesem Punkt mit ISO 50 bis 200 schon den richtigen Bereich für das Fotografieren von Pyrotechnik. Die Blende variiert je nach Brennweite, verwendetem Feuerwerk und Abstand zwischen Kamera und Feuerwerk zwischen 8 und 16.

Mit der Belichtungszeit sollte man nicht übertreiben. Der Keller Vesuv aus dem Bild oben brennt recht lange. Hätte ich die gesamte Brennzeit belichtet wäre das mit Sicherheit ausgebrannt. Ich habe also den Vulkan angezündet, angefangen zu drehen und dann für 2 Umdrehungen das Objektiv aufgedeckt. 

Meist helfen nur Testaufnahmen um die richtigen Einstellungen ermitteln zu können. Sollte das selbst beim kleinsten ISO-Wert und Blende 16 noch zu hell sein hilft ein ND-Filter um das Feuerwerk zu bändigen.

Noch schwieriger wird es wenn man noch andere Lichter mit aufnehmen will. Die einfachste Möglichkeit ist die Verwendung möglichst heller Lampen um den Helligkeitsunterschied zum Feuerwerk möglichst gering zu halten.

Light Painting Fotografie & Light Art Photography
КАТЮША

Sicherheit, Brandschutz und Rechtliches

Pyrotechnik macht immer Spaß, auch wenn das Bild kein Meisterwerk wird. Aber auch hier solltest Du einen Moment über Sicherheit, Brandschutz und evtl. über die Legalität Deines Tuns nachdenken bevor Du das Feuerzeug zückst.

 

Feuerwerk wird in Deutschland in verschiedene Kategorien (§3a Sprengstoffgesetz) eingeteilt. Daraus ergibt sich der Einsatzzweck, der Einsatzzeitraum, der Einsatzort und der Personenkreis der das Feuerwerk verwenden darf.

 

Kat. 1 – Kleinstfeuerwerk, Jugendfeuerwerk oder ähnliches. Dieses darf ohne zeitliche Beschränkung an Personen über 12 Jahren verkauft und verwendet werden.

 

Kat. 2 – Silvesterfeuerwerk. Dieses darf von Personen über 18 Jahren vom 28. bis 31.12. gekauft und ausschließlich in der Silvesternacht verwendet werden. Inhaber eines Befähigungsscheins nach §20 Sprengstoffgesetz dürfen dieses auch außerhalb dieser Zeit verwenden Dieses muss allerdings der zuständigen Behörde, genau wie bei Verwendung von Kat. 3 und 4, zuvor angezeigt werden.

Zu besonderen Anlässen (Hochzeit, Geburtstag o.ä.) kann auf formlosen Antrag auch von Personen ohne Schein Kat. 2 Feuerwerk gekauft und abgebrannt werden.

 

Kat. 3 und 4 – darf nur von Personen mit Befähigungsschein gekauft und verwendet werden. Einziger Unterschied ist das Mindestalter (Kat. 3 - 18 Jahre, Kat. 4 - 21 Jahre).

 

Kat. T1 – Theater- oder Bühnenfeuerwerk. Das Mindestalter für Verkauf und Verwendung beträgt 18 Jahre. Dieses Feuerwerk darf allerdings nur zweckgebunden für Bühne, Theater, Show, Film- oder Fotoaufnahmen verwendet werden. Also für unsere Zwecke eigentlich legal.

 

Alle anderen Kategorien (T2, P und S) sind für uns Light Painter ebenso uninteressant wie 3 und 4.

 

Der Aufwand für den legalen Einsatz von Pyrotechnik der Kat.2 im Light Painting ist enorm. Mir ist keine Möglichkeit bekannt eine Art Dauergenehmigung zu bekommen. Man müsste das also für jedes einzelne Bild anmelden, wenn man denn einen Befähigungsschein nach Sprengstoffgesetz in der Tasche hat oder ausschließlich teure T1 Sachen benutzt.

 

Falls Du Pyrotechnik oder Feuer benutzen willst räume brennbares Material weg und nimm einen Feuerlöscher und/oder genug Wasser zum Löschen mit. Falls Du Pyros aus der Hand abbrennst zieh Dir Handschuhe an. Wenn die Gefahr besteht, dass ein Querschläger Dein Gesicht treffen könnte benutze eine Schutzmaske, z.B. für Paintball aber zumindest eine Schutzbrille. Eine Mütze oder Kapuze ist meist auch eine gute Idee. Auf jeden Fall solltest Du Kleidung tragen, die nicht beim kleinsten Funken in Flammen steht. 

 

In diesem Sinne wünsche ich Dir allzeit gutes Licht und viel Spaß mit dem Feuerwerk

Sven

Kommentar schreiben

Kommentare: 0