Kaufberatung Objektive

Welche Objektive verwenden wir im Light Painting?

Nachdem Du jetzt hoffentlich die richtige Kamera für Deine Light Painting und Langzeitbelichtungen gefunden hast versuche ich heute bei der Entscheidungsfindung zum richtigen Objektiv zu helfen.

 

Die meisten (Einsteiger)Spiegelreflexkameras gehen gemeinsam mit einem Kit-Objektiv über den Ladentisch. Meiner Meinung nach sind die meisten dieser Linsen die 1,50€ für den Karton, in dem sie eingepackt sind, nicht wert. Also kauf lieber Kamera und Objektiv separat.

 

Ohnehin hat das Objektiv einen viel größeren Einfluss auf die Bildqualität als die Kamera. 

Festbrennweite vs. Zoom

Light Painting Fotografie & Light Art Photography
Kaufhaus Görlitz

Zoomobjektive sind sehr praktisch, umso größer der Brennweitenbereich desto weniger muss ich mich bewegen... Das war's dann aber auch schon mit den Vorteilen der Zoom-Linsen. Der einzige vernünftige Einsatz von Zoom-Objektiven im Light Painting ist im Bild links zu sehen. Wenn ich eben während der Belichtung am Zoom-Ring drehe.

Die Abbildungsleistung von Objektiven mir fester Brennweite ist immer besser als die des noch so teuren Zoom-Objektivs. Ein Objektiv kann immer nur für genau eine Brennweite richtig berechnet werden. Bei Zoom-Objektiven ist das meist ein Wert in der Mitte. Ein Objektiv mit 24-70mm wird wohl nur im Bereich um 45mm die beste Abbildungsleistung bieten. Darüber und darunter nimmt die Schärfe ab und es treten Verzeichnung und Randabschattung auf. 


Ein weiterer, nicht technischer, Aspekt ist die meist überlegtere Bildgestaltung bei der Arbeit mit Festbrennweiten. Weil ich gezwungen bin meine Position zu ändern wenn ich einen anderen Bildausschnitt haben will denke ich sicher länger darüber nach was ich wie darstellen will.

Um solch lustige Blasen wie im Bild auf der rechten Seite auf den Sensor malen zu können brauche ich ein Objektiv mit einem guten Bokeh. Für dieses Bild war das Meyer Optik Görlitz 35mm/f2 an der Nikon D750 montiert. Das Bokeh wird durch die Form und Anzahl der Blendenlamellen, die eingestellte Blende und den Fokus bestimmt. Mit einem Zoom-Objektiv wird solch eine Aufnahme nicht gelingen.

 

Mittlerweile baut Sigma zwar Zoom-Objektive mit einer Blende von 1,8, so gut wie eine vergleichbare Festbrennweite sind die Dinger allerdings trotzdem nicht. Wenn ich also Lichtsstärke und gute Abbildungsleistung haben will brauche ich ein Objektiv mit fester Brennweite.

Light Painting Fotografie & Light Art Photography
39 Led's

Autofokus vs. manueller Fokussierung

Im Dunkeln funktioniert der Autofokus nicht, zumindest nicht zuverlässig. Ohnehin ist das beste Autofokus-System nie so präzise wie die manuelle Fokussierung. Jede Automatik ist doof und blind, der Autofokus-Chip kann nicht in meinen Kopf sehen. Die Maschine weiß also gar nicht was ich im Bild scharf und was unscharf haben will. Im Light Painting kommt dann noch hinzu, dass das Objekt, welches scharf abgebildet werden soll, erst während der Belichtung entsteht.

 

Die meisten Objektive, die wir im Light Painting verwenden haben keinen Autofokus. Die anderen haben diesen nur zufällig. Der Autofokus ist an der Kamera immer ausgeschaltet. Wir fokussieren also immer mit der Hand, meist per Live View.

 


Manuelle Objektive sind allerdings nicht unbedingt billiger als welche mit Autofokus, vor allem wenn man sie neu kauft.

 

Jedenfalls brauchst Du Dir keine Gedanken machen ob der Autofokus von diesem oder jenem Objektiv schnell und präzise arbeitet. Das spielt im Light Painting keine Rolle. Auch ein gebrauchtes Objektiv mit defektem Autofokus kann man durchaus im Light Painting verwenden. 

Neu vs. Gebraucht

Objektive unterliegen bei normaler Benutzung recht wenig Verschleiß. Ob die Linsen zerkratzt sind sieht man sofort. Ob alles leichtgängig ist kann man ebenfalls recht einfach testen. Ob die evtl. verbaute Elektronik funktioniert sieht man sofort wenn man die Linse an die Kamera schraubt. Aber wer braucht schon Elektronik im Objektiv?

Welche Objektive sind in unserer Tasche?

Sigma 14mm/f2,8 - Das Ding ist über 20 Jahre alt und recht selten weil es damals teuer war.  Wozu ich bei solch einer kurzen Brennweite einen ultraschallangetriebenen Autofokus brauche wird sich mir nie erschließen. Egal, die Abbildungsleistung ist gut.

 

Samyang 14mm/f2,8 - Diese Linse ist eigentlich wirklich gut, wenn sich nur nicht dauernd der Fokusring verstellen würde. Das lässt sich zwar recht einfach selbst korrigieren aber nervig ist das schon. 

14 Millimeter sind gut für Light Painting geeignet. Der Abstand zwischen Licht und Kamera bleibt gering.

 

Meyer Optik Görlitz 35mm/f2 - Eines der besten Objektive in unserer Tasche. Schönes Bokeh und perfekte Abbildungsleistung.

 

Nikkor 50mm/f1,8 D - Das klapprige Plastikteil ist mechanisch eine Katastrophe kostet dafür aber nur 120€ (neu). Optisch ist die Linse gut.

 

Meyer Optik Görlitz 85mm/f2 - Genauso gut wie das 35mm Objektiv, nur länger. Gut geeignet für Porträts mit Glasfasern.

 

Tokina 28-70mm/f2,8 - Das Teil ist gebaut wie ein Panzerschrank. Mechanisch über jeden Zweifel erhaben, für ein Zoom-Objektiv gute Abbildungsleistung. Fokus- und Zoomring laufen butterweich und präzise. Und zur Not kann man damit auch mal einen Nagel in die Wand hauen. ;-)

 

Tokina 19-35mm/f3,5-4,5 - Auch das ist ein gutes Zoom-Objektiv, vor allem gefällt mir der heute nicht mehr weit verbreitete Brennweitenbereich ausgesprochen gut. 

 

Alle oben genannten Objektive haben einen Blendenring. Somit kann man die Blende auch während der Belichtung verstellen. Bei vielen Light Painting Bildern ist das sehr hilfreich.

Unsere anderen Objektive benutzen wir so gut wie nie für unsere Light Paintings.

 

Wenn wir nur mit einem Objektiv auskommen müssten wäre dies höchstwahrscheinlich das 19-35mm Tokina weil es recht universell im Light Painting einsetzbar ist. Die Linsen werden bei ebay für 70-120€ gehandelt, neu ist das Teil schon lange nicht mehr zu bekommen. 

Was steht auf dem Wunschzettel?

Als nächstes werde ich eine Festbrennweite zwischen 14 und 35 mm anschaffen, wahrscheinlich 24 mm. Welches es wird ist noch nicht sicher, in dieser Brennweite gibt es eine sehr reichliche Auswahl.

Ansonsten sind Objektive aus sowjetischer bzw. russischer Produktion wegen des wahnsinnigen Bokehs recht interessant. 

 

Ansonsten haben wir den Brennweitenbereich für Light Painting schon gut abgedeckt.

 

Falls mal der Lottogewinn ins Haus flattert oder wir anderweitig zu Reichtum gelangen gibt es noch so 2 bis 7 Zeiss Objektive die recht interessant für uns sein könnten. Das hat aber keine so große Bedeutung, der Unterschied im fertigen Bild zwischen dem 14mm Samyang und dem 15mm Zeiss ist nicht so groß, dass er den Preis von 2200€ rechtfertigen würde wie ich finde.

 

In diesem Sinne allzeit gutes Licht gewünscht

Sven

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karin (Sonntag, 11 Februar 2018 21:58)

    Ich arbeite schon sehr lange ausschliesslich mit festbrennweiten