Mach flott den Schrott

Light Painting Tools für wenig Geld

Dieser Artikel soll nicht so sehr eine Anleitung sein. Es geht eher darum, dass Du die Augen offen hältst und kurz überlegst und testest, ob das was Du gerade wegwerfen willst zum Light Painting geeignet wäre. Mindestens eine Taschenlampe, meist eine Led Lenser P5R.2, habe ich immer dabei. Wenn irgendetwas zum Light Painting Pinsel taugen könnte wird kurz die Lampe reingesteckt und getestet ob es geeignet ist. Im zweiten Schritt mache ich dann eine Testaufnahme vom neuen Light Painting Tool. Manch Einer war schon sehr erstaunt welch merkwürdige Sachen in unserem Light Painting Koffer zum Vorschein kamen.

Flaschen

Flaschen aus den verschiedensten Kunststoffen, oder auch aus Glas, sind gut als Light Painting Pinsel geeignet. An die meisten Flaschenhälse passt der Universal Connector wie angegossen. PET-Flaschen für Getränke sind in verschiedenen Größen und Farben erhältlich. Blaue 0,5l Wasserflaschen oder auch giftgrüne Mountain Dew Flaschen ersparen uns die Farbfilterfolien. Der einzige Nachteil der Mountain Dew Flaschen: das Zeug ist ungenießbar und landet also, zumindest bei uns, im Ausguss. 

Im Bild oben siehst Du eine leere Fit Flasche. Flaschen von Reinigungsmitteln haben zuweilen sehr interessante Strukturen. Einige Reinigungsmittel werden in opaken Flaschen verkauft, diese sind besonders als Lichtpinsel geeignet weil sie das Licht gleichmäßig auf der gesamten Oberfläche verteilen.

Light Painting Fotografie & Light Art Photography
LAPP Werkstatt

Auf der Werkbank ist das ganz gut zu sehen. In der Mitte steht eine PET-Wasserflasche, vorne eine 1l Reinigungsmittelflasche und hinten eine Flasche mit Henkel, in der ursprünglich Orangensaft war wenn mich recht erinnere.

Alle drei Flaschen waren teilweise mit verschiedenen, farbigen Flüssigkeiten gefüllt. Wenn man die Flasche gut mit Folie verschließt kann man damit auch Lichtspuren ins Bild malen. 

Außer Flüssigkeit kann man natürlich auch andere Dinge in die Flaschen packen. Kleine Stücken Alufolie, Streifen von Farbfilterfolie oder ähnliches. Probier es einfach aus.

Die Vorteile solcher Light Painting Tools liegen auf der Hand. Sie sind fast überall einfach zu beschaffen, sie verursachen kaum Kosten (im schlimmsten Fall verzichte ich auf 25 Cent Pfand), sie sind leicht und robust. 


In der Flasche im Bild oben war ursprünglich zermatschtes Obst und Gemüse, Smoothie, wie es so schön neudeutsch heißt. Der Flaschenhals ist größer als bei den meisten Getränke- oder Reinigungsmittelflaschen. Ich habe hier einfach den Universal Connector "falsch herum" benutzt. Die kleine Convoy S2+ passt gut in die Seite für das Tool; und das Tool passt gut in die Seite, die eigentlich für die Lampe gedacht ist. Alternativ könnte man hier auch den Universal Connector mit der kleinen Seite in die Flasche hinein stecken wenn man eine dickere Lampe verwenden will.

Filmdosen

Leere Filmdosen sind das perfekte Light Painting Tool um dünnere Lichtspuren zu malen, wie z.B. die Linien eines Orbs. Das Licht ist sehr diffus. Dadurch besteht wenig Gefahr, dass das Licht ausbrennt.

Zugegeben, die blaue Filmdose habe ich leer gekauft. Das ist also keine leere Verpackung die sonst in die Tonne geflogen wäre. Die opake Dose im Bild ist allerdings tatsächlich eine normale Filmdose. Eigentlich genügen die weißen Dosen auch völlig aus, wenn es bunt werden soll kommt eein Stück Farbfilterfolie zwischen Lampe und Tool, das ist dann meist auch heller als mit der farbigen Dose. Die farbigen Dosen sind nicht sehr lichtdurchlässig.

Im Bild gut zu sehen: perfekt diffuses, gleichmäßiges Licht. Die P5R war in der höchsten Stufe (420 Lumen). Bei der Verwendung von Filmdosen empfiehlt es sich eine Lampe mit Fokus zu verwenden und diesen so breit es geht einzustellen. Die Dosen passen ebenfalls gut in den Universal Connector.

 

Falls Du keine Filmdosen zu Hause hast kannst Du diese auch leer kaufen:

25 Stück bunt 

20 Stück weiß 

10 Stück gold

Der Diffusor des Taschenlampenherstellers macht kein schöneres Licht als die leere Filmdose. Allerdings passt dieser direkt auf die Lampe, aber meist nur auf genau eine Lampe, wie hier die Convoy S2+.

Spielzeug, Partyartikel und Ähnliches

Im Bild oben siehst Du einen leeres Seifenblasenschwert. Diese Behälter gibt es in verschiedenen Größen, Formen und Farben. 

Nach der Party wandern die lustigen bunten Reagenzgläser für das Kredenzen alkoholischer Getränke oft in die Mülltonne. Als Light Painting Tool taugen sie auch, oder gerade, wenn sie zerkratzt sind. Das Teil im Bild oben habe ich etwas mit Schleifpapier bearbeitet damit das Licht diffus wird. Vorteil auch hier wieder: ich kann ohne Farbfilterfolie arbeiten. Im Gegensatz zu den bunten Filmdosen lassen die Reagenzgläser viel Licht nach außen.

Auf dieses opake Rohr war eine Marzipandecke für die Geburtstagstorte, die Erik und Marla für mich gebacken haben, aufgerollt. Das Rohr ist für den Universal Connector etwas zu dünn, bei schnellen Bewegungen würde es rausrutschen. Etwas Gaffatape schafft das Abhilfe. Wenn Du das Rohr nicht wie im Bild oben mit zwei Lampen benutzen willst solltest Du das eine Ende des Rohrs mit etwas Alufolie und Gaffatape verschließen.

Dieses kitschige Plümschen ist eigentlich ein Salzstreuer. Das Teil ist aus Plexiglas, die rote Blüte ist aufgesteckt und lässt sich somit leicht entfernen. Ähnliche Gebilde gibt es auch für andere Zwecke wie z.B. Garten- oder Balkonleuchten, Weihnachts- oder Osterdeko und ähnliches.

Fazit

Um eindrucksvolle Light Painting Bilder umzusetzen reichen oftmals ganz einfache und billige Werkzeuge. Das Bild auf der rechte Seite habe ich mit einem Seifenblasenschwert gemalt.

Sicher kann man auch mit den gekauften Tools aus dem Light Painting Shop schöne Bilder machen, aber die Befriedigung ist meist größer wenn man sich die Light Painting Tools selbst baut oder Sachen zweckentfremdet benutzt. Und der Geldbeutel wird auch nicht so stark belastet. 

Einzig für den Universal Connector habe ich bisher keinen preisgünstigen Ersatz finden können. Aber die Idee, die Jason Page hatte ist so einfach wie genial da kann man ihn durchaus auch ein wenig unterstützen wie ich finde.

 

Allzeit gutes Licht wünscht
Sven

Light Painting Fotografie & Light Art Photography

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bernhard Rauscher (Samstag, 07 April 2018 05:50)

    Hi Sven,
    Gute Ideen und viele Klassiker! Eine schöne Zusammenfassung!
    Viele Grüße
    Bernhard