Light Painting Paradise

Light Painting Tools

English version on Light Painting Blog

 

Light Painting Paradise hat mir freundlicherweise die Tools für diesen Artikel zur Verfügung gestellt. Eine weitere Bezahlung erfolgt nicht, ich erhalte keine Provision. 

Versand

Das Paket wurde um 18:35 Uhr in Madrid aufgegeben. Am nächsten Tag um 14:15 Uhr hielt ich es in meinen Händen. Das nenne ich doch mal eine schnelle Lieferung. Ivan von Light Painting Paradise hat mir versichert, dass alle Bestellungen so schnell verschickt werden. 

Alles war gut und sicher in einem stabilen Karton verpackt. Einzig die kleine Tüte Gummibärchen fehlte. ;-)

Was war im Karton?

Light Painting Fotografie & Light Art Photography

Im Karton waren alle Adapter, alle Farbfilter, zwei Stäbe aus Plexiglas, fünf verschiedene Glasfaser-Bündel sowie vier Plexy Shapes. 

Light Painting Fotografie & Light Art Photography

Adapter

Das System besteht aus runden und flachen Adaptern. Die Adapter mit den runden Öffnungen sind für die Plexiglas-Stäbe, Plexiglas-Rohre und die Glasfasern. Die Adapter mit den schlitzförmigen Öffnungen sind für die Light Blades gedacht.

Alle Adapter sind im Vergleich mit anderen Systemen aus sehr dicken Material und somit sehr stabil. Auch mit langen, schweren Tools und schweren, dicken Taschenlampen ist die Verbindung sehr fest und stabil. Alles ist passgenau gearbeitet, nichts wackelt, man läuft keine Gefahr, dass einem das Tool beim Light Painting durch die Landschaft fliegt. Dadurch ist allerdings das Zusammenstecken der Teile manchmal etwas mühselig und kraftaufwändig. In die Adapter passen Lampen mit einem Kopfdurchmesser von 25 bis 38,5mm.


Die flachen Adapter gibt es mit zwei verschieden großen Schlitzen, entweder für ein Light Blade oder für zwei. Die runden sind ebenfalls für entweder ein oder zwei runde Tools erhältlich. Gerade der Doppel-Adapter eröffnet einige neue Möglichkeit. Man könnte beispiels-weise zwei verschiedene Glasfaser-Bündel montieren.

 

Eine Sonderstellung nimmt der Adapter zum seitlichen befestigen eines runden Tools ein. Der Stab oder das Rohr werden damit von der Seite, und nicht wie sonst üblich, von einem Ende beleuchtet.

Farbfilter

Zwei Adapter-Systeme = zwei Farbfilter-Systeme. Die Farbfilter für die flachen Adapter sind passende Streifen aus Farbfilterfolie (Par 64 von Lee Filters). Verpackt sind sie, genau wie die runden Farbfilter, in einer kleinen Metallbox. Diese Folien könnte man auch selbst in der passenden Größe zuschneiden. Das ist also eher etwas für den Einsteiger, der nicht 20 Rollen Lee-Folie im Keller liegen hat. Wenn man 12 Rollen kauft wird das auf jeden Fall viel teurer als die kleine Box.

 

Die runden Farbfilter sind Scheiben aus eingefärbtem Plexiglas. Sie werden zuerst in den Adapter gesteckt, dann steckt man das Tool hinein. Ein coole Idee wie ich finde, wir fummeln sonst kleine, selbst zurecht geschnittene Folien zwischen Tool und Taschenlampe.

Light Painting Fotografie & Light Art Photography

Das flache System besteht aus 12 Farben, das runde aus 13. Alle Farben gefallen mir gut, sie sind eher dezent. Knallrot, kräftiges Blau, Grasgrün... so etwas haben die meisten Light Painter ohnehin schon in ihrem Koffer. Man schneidet dann einfach Streifen oder runde Kreise aus und benutzt dann diese in den Adaptern.  

 

Vier der Farbfilter (im Bild liegen sie im Deckel) sind UV aktiv. Gleichzeitig zur normalen Ausleuchtung hatte ich für dieses Bild mit einer kleinen UV-Taschenlampe in die Schachtel geleuchtet. In der Beschreibung des Shops ist das nicht erwähnt. Ich habe das eher zufällig entdeckt.

Light Painting Fotografie & Light Art Photography

Plexy Shapes

Die Plexiglasteile werden in passenden Taschen geliefert. In dieser sind sie beim Transport gut geschützt. Die Kanten der Blades sind nicht poliert, sonder etwas rau. Dadurch erzeugen sie gut strukturierte Lichtspuren im Bild. Die polierten Kanten anderer Blades rauen wir vor dem Gebrauch mit Schleifpapier auf, dieser Arbeitsschritt entfällt hier. Ivan hat mir die für mich interessantesten Formen geschickt, Diablo, Italian Horn, Thunderbolt und Ice Cream. Darüber hinaus sind im Shop die Formen Diamond, Rectangle, und Round erhältlich. 

 

Alle Plexy Shapes sind sauber verarbeitet. Sie passen perfekt in die Adapter. Etwas fummelig wird es wenn man gleichzeitig eine Farbfolie hinein stecken will. Dafür hält dann selbst im Adapter für zwei Blades alles bombenfest. 


Die Plexy Shapes sind zwischen 23 und 27 cm lang und ca. 10 cm breit. Mir gefällt die Größe gut, mit fast jeder Taschenlampe wird die Fläche gut ausgeleuchtet. EIn Fokus-System wie bei Led Lenser ist bei dieser Größe eigentlich unnötig. Erste Versuche habe ich mit einer Convoy S8 gemacht, das sah so erstmal ganz gut aus.

Plexiglas-Stäbe

Im Shop sind vier verschiedene Stäbe erhältlich, Bubbles, Linear, Spiral und Transparent. Die Stäbe sind 40 cm lang und haben einen Durchmesser von 2 cm. Die recht schweren Stäbe werden sicher von den Adaptern gehalten. 

 

Transparent ist, wie der Name schon sagt, transparent, im Bubbles sind lauter kleine Luftblasen, im Linear sind gerade Linien über die gesamte Länge und im Spiral ist eine Spirale mit eingegossen. Das Innenleben sieht aus wie ein DNA-Strang. In meinem Paket waren Bubbles und Spiral. 

Light Painting Fotografie & Light Art Photography

Die Stäbe lassen sich mit fast jeder Taschenlampe gleichmäßig und komplett ausleuchten. Auch hier braucht man wieder keine teure Fokus-Lampe weil der Adapter die Lampe mit dem Stab auf kurzen Weg sicher und gerade verbindet.

Light Painting Fotografie & Light Art Photography

Glasfasern

Verschiedene schwarze und weiße Glasfasern verwenden wir schon sehr lange in unseren Light Painting Bildern. Blau, Grün und Rosa kannte ich bisher nicht. Im Paket war das komplette Set aus 5 verschieden farbigen Glasfasern.

Die Bündel sind etwas dünner als die Glasfasern aus anderen Light Painting Shops damit sie in den gleichen runden Adapter wie die Stäbe und Rohre passen. Allerdings sind vom ersten Eindruck her fast genauso viele Fasern verklebt. Wenn man das Tool in den Adapter steckt und senkrecht auf den Tisch stellt ist der "Blumenstrauß" genauso groß wie bei den Glasfaser-Tools aus den anderen Shops. 

Die schwarzen Glasfasern leuchten ausschließlich an den Enden. Blau und Grün geben sehr wenig Licht zur Seite ab und sind den schwarzen recht ähnlich. Rosa leuchtet eher Rot und an den Enden weiß, oder wenn man einen Farbfilter mit in den Adapter steckt, eben in dieser gewählten Farbe. Die weißen Fasern leuchten über die gesamte Länge, am hellsten an den Enden.


Plexiglas-Rohre

Die Rohre habe ich nicht zum Testen zugesandt bekommen. Wenn ich alles so viel hätte wie Plexiglas-Rohre... ;-) Im Shop sind Rohre in verschiedenen Längen erhältlich: 14, 36, 50 und 100 cm. Sie sind 2 cm dick und passen, Du hast es sicher schon selbst erraten, in den runden Adapter. 

Preise

Vergleichbare Tools sind in den meisten anderen Light Painting Shops teurer. Die Adapter sind mit 23€ für die einfachen und 32€ für den doppelten Runden nicht gerade ein Schnäppchen. Da sollte man über den Kauf eines Kits nachdenken, man spart einige Euros. Allerdings ist der Universal Connector auch nicht viel billiger und wegen des dünneren Materials nicht so stabil. 
Die Preise für die Plexy Shapes, Tubes und Rods finde ich angemessen. Plexiglas ist im Einkauf teuer, wenn ich eine Platte kaufe und die Teile selbst schneide spare ich kaum etwas, vor allem wenn ich dann noch Ausschuss produziere. 

Was gibt es sonst noch im Light Painting Paradise?

Neben den oben genannten "Exclusive Products" vertreibt das Light Painting Paradise noch andere Sachen die das Herz des Light Painters höher schlagen lassen wie Taschenlampen, Laser, EL-Wire,  EL-Tape und einige andere Kleinigkeiten. Schau Dich einfach im Shop um. Aus der Ferne gefallen mir die dicken 3-fach EL-Wire ganz gut. Die Dinger sollten deutlich heller sein als die normalen, einfachen EL-Wire, die wir sonst benutzen.

Was können die Tools im Light Painting?

Die montierten Plexy Shapes und Stäbe liegen gut in der Hand. Die Gewichtsverteilung ist mit einer mittelgroßen Taschenlampe wie der Convoy M1 gut. Die Tools lassen sich somit sauber und sicher durch die Luft schwingen. Alles sitzt fest und sicher. Ich hatte selbst bei schnellen Bewegungen keinerlei Befürchtungen, dass mir ein Plexy Shape oder recht schwerer Stab aus dem Adapter rutscht.

Die runden Farbfilter passen perfekt in die Adapter. Wenn man das Tool aus dem Adapter zieht kann man das Farbfilter aus dem Adapter schütteln. In der Dunkelheit könnten die kleinen Filter allerdings schnell in schwarzen Löchern verschwinden. Am Besten, man bereitet die Tools zu Hause vor und baut sie auch dort wieder auseinander.

Beim Entfernen der Glasfasern sollte man vorsichtig sein, sie sitzen recht stramm in den Adaptern. Die Glasfaserbündel sind allerdings ohnehin Verschleißartikel. Egal wie vorsichtig man damit hantiert, die Fasern brechen irgendwann weil sie dünn und starr sind.  Zum Transport sollte man sie immer in den mitgelieferten Hüllen aufbewahren.

Es werde Licht

Mir gefallen die Lichtspuren der Blades wirklich gut. Durch die relativ rauen Kanten haben die Spuren eine schöne Struktur.

Links siehst Du den Stab mit der Spirale und rechts den Stab mit den Blasen.

Die blauen und grünen Glasfasern sind viel heller als ich erwartet hatte. Als sie mit eingeschalteter Lampe auf dem Tisch lagen war vom grün und blau kaum etwas sichtbar. Interessant ist hier die Möglichkeit die Farbe der Glasfasern (blau, grün, rosa) mit einer zweiten Farbe für die Enden der Glasfasern zu kombinieren, wie im Bild 1.

 

Hier noch einige Bilder mit Plexy Shapes und schwarzen Glasfasern:

Fazit

Wer keine Möglichkeit oder keine Lust hat alle seine Tools selbst zu bauen hat mit den Tools aus dem Light Painting Paradise sehr vernünftige Werkzeuge zur Verfügung. Auspacken - Tool, Adapter, Farbfilter und Lampe zusammen stecken - und schon kann der Light Painting Spaß beginnen.

 

Allzeit gutes Licht
Sven

Kommentar schreiben

Kommentare: 0